Dr. Friedrich Höfner

(1837 – 1901)

Kaufmännischer Direktor der Waffenfabrik ÖWG

Bis zum kaufmännischen Direktor, früher wurde diese Funktion Bürochef genannt, brachte es Dr. Friedrich Höfner, der 1837 zu Abtenau in Salzburg geboren wurde und nach dem Gymnasium in Salzburg die Wiener Universität besuchte. Nach der Promotion wurde er Advokaturskonzipient beim Rechtsanwalt Dr. Gstirner in Salzburg, dann bei Dr. Mayr in Steyr. 1865 holte ihn Josef Werndl als Rechtskonsulent und Kassier in die Waffenfabrik. Bis zum Eintritt Dr. Hochhausers war er allein mit allen juridischen Agenden betraut. Dr. Höfner trat am 1. Feb. 1899 in den Ruhestand und starb am 16. Oktober 1901. Dr. Höfner war um die Mitte der neunziger Jahre als Mitglied der Deutschen Fortschrittspartei Mandatar im Steyrer Gemeinderat. Er hinterließ zwei Söhne, die ebenfalls Juristen waren, und eine Tochter. 1880 war ihm seine Gattin, eine geborene Bleichinger aus Steyr, im Tod vorausgegangen, als sie bei einem Begräbnis auf dem Friedhof einem Herzschlag erlag.

Quelle: Stögmüller, Josef Werndl, S.311

 

Advertisements

Über redtenbacher

Redtenbacher Fan
Dieser Beitrag wurde unter Unternehmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s