Marianne und Jakob Kautsch

(1842 – 1919)

Gründerin und Kustodin des Steyrer Museums 1895, ab 1913 im Innerberger Stadel

(1845 – 1920)

Gründer des Steyrer Museums

Marianne Kautsch:

  • Geboren am 13.8.1842 in Linz
  • Gestorben am 16.10.1919 in Steyr

Jakob Kautsch:

  • Geboren am 6. Jänner 1845 in Wien
  • Gestorben am 1. August 1920 in Reichraming

Marianne Kautsch lebte von 1842 bis 1919. Sie war die Gründerin und Kustodin des Steyrer Museums im Jahre 1895, das ab 1913 im Innerberger Stadl aufgestellt wurde.

Im Jahre 1893 sah Frau Marianne Kautsch aus Steyr im Schöllhammergute in Mühlbachgraben ein Steinbeil und konnte in Erfahrung bringen, dass daneben zwei anderen Beilen bei einer kleinen Felsenhöhle in den Wallermauern gefunden worden waren und dass bereits zehn Jahre vorher der damalige Besitzer des Neidlgutes in Mühlbachgraben an der Außenseite dieser Mauern einen Serpentin-Steinhammer gefunden hat. Sie veranlasste an dieser Stelle Grabungen, wobei zwei weitere Beile, drei Beilfragmente, zwei Topfscherben und ein Rollstein mit Schleifspuren zu Tage gefördert wurden.

Ehemann Jakob Kautsch, Bankdirektor

Quelle: http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/JOM_99_0123-0140.pdf

Eröffnung des städtischen Museums in den adaptierten Räumen des Innerberger-Stadls 1913

  • Quelle: Alpenbote 25.7.1913

Sitzung des Gemeinderates Steyr: Bericht von der Eröffnung des neuen städtischen Museums. „Die Übertragung und Aufstellung der Musealgegenstände erfolgte unter kundiger Leitung des Herrn Kustos Bankdirektor i.R. Jakob Kautsch. Als Gründer des Museums arbeitet Herr Direktor Kautsch seither eifrigst, unterstützt von seiner hochgeehrten Frau Gemahlin mit Liebe und emsigen Fleiß an der Ausgestaltung desselben.

Antrag von Gemeinderat Franz Hofer, an Jakob Kautsch die Ehrenbürgerschaft zu verleihen, was einstimmig angenommen wurde.

25.7.1913: Eröffnung des neuen städtischen Museums im Innerbergerstadl.

Nach der Gemeinderatssitzung begab sich der Gemeinderat in den Innerbergerstadl, wo Bankdirektor Kustos Jakob Kautsch und dessen Gemahlin die Besucher empfing. Bürgermeister Gschaider dankte dem Kustos und teilt ihm die beschlossene Ernennung zum Ehrenbürger der Stadt Steyr mit. Ebenso dankte er auch dessen Gemahlin für ihre unermüdliche Museumsarbeit.

Diashow:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Familie (Zusammenstellung von Ernst Schimanko 2012):

 

Advertisements

Über redtenbacher

Redtenbacher Fan
Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s