Carl Hans Watzinger

(1908 – 1994)

Erzähler, Dramatiker, Hörspielautor, Essayist: „Ich bleibe in der Eisenstadt“, „Ihre Heimat ist Steyr“

Carl Hans Watzinger wurde am 7.9.1908 in Steyr geboren und war Journalist, Erzähler, Essayist, Dramatiker, Hörspielautor und zu Beginn seiner Karriere kurze Zeit Techniker. Sein dichterisches Schaffen weist eine große Zahl von Werken auf allen literarischen Gebieten auf. Hier kann nur auf einiges, wie das „Neue Steyrer Krippenspiel“, auf die Blümelhuber-Biographie „Ich bleibe in der Eisenstadt“, auf das Festspiel „Der unheilige Turm“ (Enns 1962), auf den Luther-Roman „Mensch auf Gottes Hand“ u.a.m. verwiesen werden. Er war vieljähriger Mitarbeiter des österreichischen Rundfunks – vor allem mit Lebensbildern oberösterreichischer Persönlichkeiten. Sein Werk wurde gewürdigt durch den Literaturförderungspreis des Landes Oberösterreich, durch die Ernennung zum Professor h.c. und durch die Verleihung des „Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst“ durch die Republik Österreich. Durch seine Werke hat der Schriftsteller Carl Hans Watzinger den Namen seiner Geburtsstadt Steyr weit über die Grenzen hinaus bekannt gemacht. Die Stadt Steyr verlieh ihm 1978 in Würdigung seiner Verdienste die „Ehrenmedaille der Stadt Steyr“. Am 27. September 1994 ist Prof. Carl Hans Watzinger verstorben.

Im Oktober 1997 wurde die Prof. Carl Hans Watzinger-Straße nach ihm benannt, die sich in der Nähe der sogenannten „Leeber-Gründe“ befindet.

Quellen:

Advertisements

Über redtenbacher

Redtenbacher Fan
Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s