Erwin Puschmann

(1905 – 1943)

Widerstandskämpfer und Opfer des Nationalsozialismus

  • geboren am 8. Jänner 1905
  • enthauptet am 7. Jänner 1943

Quelle: Otto Treml, Straßennamen in Münichholz Steyr.

Erwin Puschmann wurde am 8. Jänner 1905 geboren, sein Beruf war Bauschlosser. Seit 1923 war er Mitglied des Kommunistischen Jugendverbandes und ab 1930 Funktionär der Kommunistischen Partei.  Nach dem Februarkampf 1934 wurde er verhaftet und in das Anhaltelager Wöllersdorf gebracht. Nach dem Einmarsch der deutschen Truppen 1938 kehrte Puschmann, der 1937 emigriert war, in seine Heimat zurück und beteiligte sich in der Folgezeit an der Organisation des Widerstandes. Am 21. Jänner 1941 wurde Erwin Puschmann von der Gestapo verhaftet und – wie nahezu alle der damaligen führenden Kommunisten – in der Wiener Gestapo-Zentrale am Morzinplatz unbeschreiblichen Folterungen ausgesetzt. Am 22. September 1942 wurde Erwin Puschmann zum Tode verurteilt und im Wiener Landesgericht am 7. Jänner 1943 enthauptet.

Advertisements

Über redtenbacher

Redtenbacher Fan
Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeiten, Widerstand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s