Ferdinand Schmidinger

(1861 – 1956)

 „Stimme“ des Steyrer Kripperls

Nachruf: Ferdinand Schmidinger ist tot

  • Quelle: Steyrer Zeitung vom 27.9.1956

„Im Alter von 95 Jahren starb am Sonntag, 23.9.1956 im Landeskrankenhaus Steyr Ferdinand Schmidinger, der in weiten Kreisen Steyrs bekannt war.

Ferdinand Schmidinger erlernte das Kupferschmied-Handwerk, ging als junger Geselle auf die Wanderschaft und arbeitete in Salzburg, Graz, Villach, München und auf der kaiserlichen Schiffswerft in Wilhelmshaven. Anschließend arbeitete er einige Jahre in der Steyrer Waffenfabrik noch unter Josef Werndl.

Ferdinand Schmidinger war Ehrensenior des katholischen Gesellenvereins, dem er durch 75 Jahre angehörte. Über 50 Jahre war er Spielleiter der Gesellenvereinsbühne, die über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt war. Weiters war Ferdinand Schmidinger Mitglied der Marianischen Männerkongregation sowie in früheren Jahren der freiwilligen Feuerwehr und des Vereins der Heimatpflege.

Von 1917 bis 1950  wirkte er als Spieler im Steyrer Kripperl mit. Als guter Sänger war er auch Mitglied des früheren Steyrer Kirchenmusikvereines. Bis ins hohe Alter erfreute sich Schmidinger geistiger Regsamkeit.“

  • Privatbilder aus dem Besitz der Familie Herbert Schmidinger
Advertisements

Über redtenbacher

Redtenbacher Fan
Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeiten, Volkskunde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s