Gottlieb Bruckschweiger

(1845 – 1911)

 Druckereibesitzer und Herausgeber des „Steyrer Tagblattes“

  • Quelle: Steyrer Kalender 1912

Am 6. Februar 1911 verstarb der Buchdruckereibesitzer und Herausgeber des „Steyrer Tagblattes“ Gottlieb Bruckschweiger im Alter von 66 Jahren.

Er war in Wels geboren und erlernte das Buchdruckergewerbe in der Druckerei Wimmer in Linz, wo er bis 1871 als Gehilfe tätig war. Er war auch längere Zeit als Metteur der „Tages-Post“ beschäftigt. Im Jahre 1874 übersiedelte er nach Steyr, wo er eine eigene Buchdruckerei gründete, die er 36 Jahre lang betrieb. 1909 feierte Gottlieb Bruckschweiger sein 50järhiges Berufsjubiläum.

Er genoss in der Stadt großes Vertrauen und wurde im Jahre 1900 in den Gemeinderat gewählt, wo er durch drei Wahlperioden blieb. Er war auch als Armenrat von Steyrdorf sehr verdienstvoll tätig.

  • Quelle: Manfred Brandl: Neue Geschichte von Steyr. Steyr: Ennsthaler 1980; S. 144-145

Von 1876 bis 1887 wurde die „Steyrer Zeitung“ bei G. Bruckschweiger gedruckt, danach in der Preßvereinsdruckerei, Pfarrgasse 2.

Seit 1900 bestand das „Steyrer Tagblatt“, das Gottlieb Bruckschweiger herausgab. Es war ein Sprachrohr der altliberalen (deutschfortschrittlichen) Partei. Der erste verantwortliche Redakteur war Anton Zanger (gestorben 1905), der von katholischer Seite als „konziliant“ bezeichnet wurde.  Der einst liberale, nun deutschnationale „Alpen-Bote“ befehdete dieses Blatt ständig. Trotzdem ging er im Jahre 1915 im „Steyrer Tagblatt“ auf. Nach einem Besitzerwechsel wurde es ab 1919 als sozialdemokratisches Blatt gedruckt. Ab 1926 erschien es dann in Linz.

Advertisements

Über redtenbacher

Redtenbacher Fan
Dieser Beitrag wurde unter Unternehmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s