Renate Pampel

(1903 – 1987)

Volkskundlerin und bedeutende Sammlerin

  • Geboren am 17.12.1903
  • Gestorben am 3.4.1987
  • Grabstätte im Friedhof Steyr, 2.Abschnitt

Renate Pampel (geborene Kautsch) verwahrte die Sammlung von ihrer Großmutter Marianne Kautsch.

  • Quelle: M. Brandl, Neue Geschichte von Steyr, S. 245

Die Sammlung Marianne Kautsch´s wurde 1918 unter Denkmalschutz gestellt. Sie dürfte einer der bedeutendsten Privatsammlungen im Land Oberösterreichs sein. Sie befindet sich im Besitz von Frau Renate Pampel im Aichetschlössel. (Brandl, S.245)

Renate Pampel  wird als „Volkskundlerin und Kunstsammlerin“ bei M. Brandl, S. 288 bezeichnet. Renate Pampel lernte bei Professor Gerstmayr die Metallkunst und führte von 1946 bis 1957 eine eigene keramische Werkstätte. Sie galt als gute Kennerin bäuerlicher Volkskunst und von Bauernmöbeln.

Nach dem Tod von Renate Pampel 1987 wurde die Kunstsammlung  im Zuge der Verlassenschaft  völlig aufgelöst u.befindet sich nicht mehr im Aichetschlössl. Der Besitznachfolger des Ansitzes war nicht Max Kautsch sondern Fam.Dr.Stellnberger. (s.Kommentar)

Bildershow:  

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aichetschlössl in der Sierningerstraße 82

Im 13. Jh. erwähnt, im 16. Jh. im Besitz der Steyrer Patrizierfamilie Aidn (Michael Aidn ist 1585 Stadtrichter und von 1595 bis 1597 Bürgermeister der Stadt), Michael Aidn veranlasst den Neuaufbau von Aichet, auf dessen Witwe folgt Wolf Händel bis 1637, dann bis 1653 an Wolf Siegmund Egerer und Hans Katzianer sowie Mathias Ries von Riesenfels, 1668 an Johann Baptist von Riesenfels, 1713 grosser Schaden durch Feuer, 1748 durch Frank erworben (lässt drei Türme abgetragen), bis 1783 ist Karl Peceg Besitzer, dann an Ignaz Ennsthler und Familie Preslmayer sowie Leopold Köstler, von dessen Witwe Adelheid an Maximilian und Juliane Kautsch (gestorben 1960), Erbin ist Renate Pampel (geb. Kautsch).

Denkmalschutz 1984: siehe: Liste der denkmalgeschützen Häuser Steyr

Advertisements

Über redtenbacher

Redtenbacher Fan
Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeiten, Volkskunde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Renate Pampel

  1. Dr.Alos Stellnberger schreibt:

    Ich bin begeistert von der Dokumentation über Fr.Pampel.Wichtig wäre mir jedoch eine Richtigstellung: Die Kunstsammlung wurde im Zuge der Verlassenschaft nach Renate Pampel völlig aufgelöst u.befindet sich nicht mehr im Aichetschlössl u.der Besitznachfolger des Ansitzes war nicht Max Kautsch sondern Fam.Dr.Stellnberger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s