Ignaz Dunst

(1922 – 2001)

 Architekt und Maler

  • Geboren am 19.3.1922 in Steyr
  • Verstorben am 28.11.2001 in Steyr

Architekt Ignaz Dunst beeindruckt mit Bildern und als Mensch

  • Quelle: Steyrer Rundschau 29.11.1999.

Seine Liebe ist die Kunst.

Maria Otto erinnert sich anlässlich der Ausstellung in Steyr 1999 an die gemeinsame Jugend mit Ignaz Dunst. „Damals – im 2. Weltkrieg – waren wir in der katholischen Jugend in der Stadtpfarre. Der Nazl war auch dabei. Wir haben oft Schwierigkeiten mit der Hitler-Jugend  gehabt. Die haben uns aufgelauert und uns verprügelt. Diese Zeit war gefährlich.“

In dieser Zeit entstand die Liebe zur Kunst. Ignaz Dunst entwarf Spruchkarten mit Zitaten großer Dichter. Eine Karte trägt folgenden Spruch, den sich Dunst sozusagen als Lebensmotto aneignete:

„Prüft das Geschick dich, weiß es wohl, warum: Es wünscht dich enthaltsam! Folge stumm.“

Nach Abschluss seines Studiums ist Dunst nach Steyr zurückgekehrt. Zahlreiche Geschäftslokale in der Innenstadt wurden nach seinen Plänen umgestaltet. Darüber hinaus hat er unzählige Bilder gemalt. Erzählt wird von einer Nachbarin: „Wenn er gemalt hat, dann hat er sich dazu Musik aufgelegt, die italienischen Arien waren in der ganzen Pfarrgasse zu hören.“

Gemeinsam ist allen Bildern, dass sie bunt und optimistisch visionär sind. Ein berühmter Sammler ist Franz Josef Hartlauer. Sein Lieblings-„Dunst“-Bild ist der Clown. Er hat ihn im Vorzimmer hängen und macht ihn froh. Hartlauer schätzt Dunst aber auch als persönlichen Berater. Hartlauer: „Dunst hat mich gelehrt, Visionen zu entwickeln.“

Dunst ist auch bekannt für seine Bescheidenheit und Ehrlichkeit.

Heute (1999) lebt er in einem Altenheim in Linz (Rudigier) und seine Schaffenskraft ist ungebrochen. Er macht vorwiegend Bleistiftzeichnungen.

Maler und Modeschöpfer: Ausstellung im Atelier von Ignaz Dunst in der Pfarrgasse Nr. 16

  • Quelle: Steyrer Zeitung 10.11.1988

Seine malerische Leistung des Jahres 1988 zeigt Architekt Ignaz Dunst im Atelier in der Pfarrgasse 16. 95 Bilder hat der Künstler heuer geschaffen. Seine Bilder bestechen vor allem durch ihre leuchtenden Farben. Sie sind Ausdruck der Lust des Künstlers an der Arbeit.

Er widmet sich aber auch den modebewussten Damen. Mit wenigen, wohlüberlegten Pinselstrichen verwandetl er ein schlichtes, weißes Kleid zu einem modisch extravaganten Unikat.

Advertisements

Über redtenbacher

Redtenbacher Fan
Dieser Beitrag wurde unter Architekt, Künstler, Maler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ignaz Dunst

  1. Anton Kornmüller schreibt:

    Herr Ignaz Dunst nannte Sich zwar Architekt, war es aber nicht. Was hat er studiert? Das kann man hier nicht lesen.
    Er war ein begabter Künstler, aber mehr für Innenaussattung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s