Friedrich Schatzl

(1921 – 2004)

Professor an der HTL für Gürtler, Gold- und Silberschmiede, Rekonstruktion Hallstattzeit-Kultwagen

  • Geboren am 10.5.1921
  • Verstorben am 11. 10.2004
  • Quelle: Steyrer Zeitung vom 7.5.1981 (zum 60. Geburtstag)

OST.R. Prof. Friedrich Schatzl 60 Jahre alt (1981)

Oberstudienrat Prof. Friedrich Schatzl ist Abteilungsvorstand in der HTL Steyr und vollendete am 10. Mai 1981 sein 60. Lebensjahr. Er war Schüler von Prof. Gerstmayr in der Fachschule für Eisen- und Stahlbearbeitung, wie die HTL damals hieß. Von 1939 bis 1945 war er als Angehöriger der Luftwaffe an allen Fronten des Zweiten Weltkrieges eingesetzt und eine einjährige englische Kriegsgefangenschaft beendet diesen Lebensabschnitt. Er begann danach sein Studium an der Akademie für angewandte Kunst in Wien in der Abteilung Metallklasse und macht sein Dipolom in der Meisterklasse bei Prof. Eugen Mayer.

Prof. Schatzl ist seit 1949 verheiratet mit einer Steyrerin und hat eine Tochter und drei Enkelkinder.

Seit 1950 ist Prof. Schatzl als Lehrer an der HTL tätig. Er ist der Jugend besonders zugetan und war einige Jahre Präfekt des HTL-Internates.

Bildershow:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

  • Das Jahr 1959 brachte die Möglichkeit des Rückkaufes der Blümelhubervilla aus privatem Besitz. Es ist Schatzl zu danken, dass dieses für Steyr so bedeutsame Gebäude trotz größter Widerstände und Schwierigkeiten vom Bund angekauft und in die HTL eingegliedert wurde. Großer Arbeitseinsatz war nötig, um das Privathaus wieder in ein Schulgebäude umzugestalten. Der Schulbetrieb begann 1960. Prof. Schatzl gründete die Fachschule für Gürtler, Gold- und Silberschmiede. Derzeit sind 85 Schüler dort tätig. Abteilungsvorstand Schatzl hat es in weitblickender Art verstanden, fähige Lehrkräfte an diese Schule zu holen.
  • Seit 32 Jahren ist Prof. Schatzl nun an der Schule. Daneben schuf er zahlreiche Kunstwerke, besonders kirchliches Gerät, Gitter, Tore, Grabkreuze, Treibarbeiten aller Art, Porträtreliefs usw.
  • Die Ehrentafel für Gregor Goldbacher an der Michaelerschule stammt von ihm
  • Maßgeblich war Prof. Schatzl an der Wiederherstellung des großen Kultwagens aus der Hallstattzeit beteiligt.

Ehrungen:

Die Stadt Steyr verlieh OStR Prof. Schatzl den Symbolring.

Mit Ende des Jahres 1981 wird Prof. Schatzl in Pension gehen. Als Künstler wird er der Stadt Steyr sicherlich noch lange erhalten bleiben.

Advertisements

Über redtenbacher

Redtenbacher Fan
Dieser Beitrag wurde unter Künstler, Stahlschnitt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s