Anton Neumann

Neumann Anton

(1885 – 1964)

Pionier der Erwachsenenbildung,

Politiker,  Gründer des Volkshochschule Steyr

  • Geboren am 18. November 1885 in Nymburk
  • Gestorben am 11. Oktober 1964 in Steyr

Anton Neumann (* 18. November 1885 in Nymburk; † 11. Oktober 1964 in Steyr) war ein österreichischer Politiker (VdU) und Professor. Er war von 1949 bis 1953 Abgeordneter zum Nationalrat.

Neumann besuchte nach der Volksschule eine Realschule und studierte danach an der Universität Prag. 1910 legte er die Lehramtsprüfung für Deutsch und Französisch an österreichischen Mittelschulen ab. 1911 wurde er Supplent an der Staatsrealschule in Steyr. 1913 erfolgte seine Ernennung zum Professor, ab 1918 arbeitete er als Professor an der Oberrealschule Steyr. Zwischen 1938 und 1945 hatte er die Funktion des Direktors dieser Schule inne. Neumann wurde 1948 als Professor am Bundesrealgymnasium in Steyr pensioniert.

Neumann gilt als Pionier der Erwachsenenbildung und gründete 1950 die Volkshochschule Steyr. Er war zudem Obmann der Wiener „Urania“ in Steyr.

Neumann war lokalpolitisch zwischen 1949 und 1952 als Vizebürgermeister von Steyr aktiv und wirkte im Anschluss bis 1960 als Stadtrat. Er vertrat den Verband der Unabhängigen zwischen dem 8. November 1949 und dem 18. März 1953 im Nationalrat. Er war verheiratet und Vater dreier Kinder.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Anton_Neumann

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Prof.-Anton-Neumann-Straße

  • Quelle: Klaus Dutzler: Herkunft der Steyrer Straßennamen. Diplomarbeit 2011

Anton Neumann (1885 – 1964) machte sich in Steyr auf Grund seiner Verdienste auf dem Gebiet der Allgemeinbildung und der Weiterbildung für Erwachsene einen Namen. Zudem war er bei zahlreichen Vereinen und in deren Tätigkeitsberichten engagiert. Beispielsweise war er von 1924 bis 1933 Vorstehender der Ortsgruppe Steyr der Wiener Uranier.

1950 beschloss der Stadtsenat die Gründung der Volkshochschule Steyr. Dieses Unternehmen wird den Bemühungen Neumanns zugeschrieben. Zu Beginn konnte man den Interessenten elf Kurse anbieten. Während der nationalsozialistischen Herrschaft hatte er das Amt des Oberrealschuldirektors inne. Ab 1945 bekleidete er das Amt des städtischen Kulturreferenten für sechszehn Jahre. 1949 wurde er Gemeinderatsmandatar, vom Oktober 1949 bis 1955 vertrat er als Bürgermeister-Stellvertreter die Interessen der Bevölkerung. Aufgrund gesundheitlicher Probleme legte er das Amt des Städtischen Kulturreferenten 1960 zurück. Beim Ausscheiden aus dem Gemeinderat wurde ihm von den Mitgliedern einstimmig der Ehrenring der Stadt Steyr verliehen.

Anton Neumann

Geb.: 18.11.1885, Nimburg/Nymburk (Böhmen)
Verst.: 11.10.1964, Steyr
Beruf: Professor i. R.

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (VI. GP), WdU vom  08.11.1949 – 18.03.1953

Beruflicher Werdegang

  • Ruhestand 1948
  • Professor am Bundesrealgymnasium in Steyr
  • Lehrer 1911
  • Supplent an der Staatsrealschule in Steyr

Bildungsweg

  • Lehramtsprüfung für Deutsch und Französisch an österreichischen Mittelschulen 1910
  • Studium an der Universität Prag
  • Realschule
  • Volksschule
Funktionen in Staats- und     Gemeindeorganen
1949-1952 Vizebürgermeister Steyr, WdU
08.11.1949-18.03.1953 Nationalratsabgeordneter, WdU
1952-1960 Stadtrat Steyr, WdU
Legende

[WdU…Wahlpartei der Unabhängigen]

Tätig in folgenden     Legislaturperioden

NR-Periode     VI, 08.11.1949-18.03.1953

Ehrungen und Preise
Ehrenpräsident des Verbandes der     Volkshochschulen im OÖ. Volksbildungswerk (1958)
Ehrenring, Steyr (1961)

PROFESSOR ANTON NEUMANN-MEDAILLE

 § 41

Die Stadt Steyr stiftet als äußeres Zeichen der Anerkennung für mindestens 25-jährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Volkshochschulwesens sowie für besondere Verdienste um die Volkshochschule Steyr die „Professor Anton Neumann-Medaille“.

§ 42

Die Auszeichnung führt nach dem Gründer der Volkshochschule der Stadt Steyr, dem langjährigen Kulturreferenten der Stadt Steyr und Ehrenvorsitzenden des Verbandes Oö. Volkshochschulen, den Namen „Professor Anton Neumann-Medaille“.

§ 43

Die „Professor Anton Neumann-Medaille“ wird in Bronze verliehen. Die Medaille hat einen Durchmesser von 80 mm und wird in einem dazu passenden Etui überreicht. Sie ist nicht zum Tragen bestimmt. Die „Professor Anton Neumann-Medaille“ zeigt auf der Vorderseite die Darstellung des Steyrer Rathauses, versehen mit der Aufschrift „Für besondere Verdienste – Die Stadt Steyr“. Auf der Rückseite befindet sich die Bezeichnung „Professor Anton Neumann-Medaille“, der Name der geehrten Person oder Institution und das Datum des Gemeinderatsbeschlusses.

§ 44

Die „Professor Anton Neumann-Medaille“ wird an Personen verliehen, die während des in § 41 angeführten Zeitraumes ununterbrochen an der Volkshochschule der Stadt Steyr tätig waren und sich bei dieser Tätigkeit Verdienste erworben haben. Darüber hinaus kann sie an Personen verliehen werden, die durch ihre Tätigkeit der Volkshochschule eine besondere Förderung und Unterstützung gewährt haben.

  • Auszug entnommen aus: Stadt Steyr    Präs-318/2010

Beschluss des Gemeinderates der Stadt Steyr vom 30. September 2010 – geändert mit Beschluss des Gemeinderates vom 12. Dezember 2013 – zur Erlassung von Richtlinien betreffend Ehrungen und die Verleihung von Ehrenzeichen der Stadt Steyr (Ehrenzeichenrichtlinien 2010)

Advertisements

Über redtenbacher

Redtenbacher Fan
Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeiten, Politiker veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s