Gunter Damisch

damisch.portraet

(1958 – 2016)

Maler, Plastiker und Lehrer an der Akademie der Bildenden Künste

  • Geboren am 20. Mai 1958 in Steyr
  • Gestorben am 30. April 2016 in Wien

Gunter Damisch wurde am 20. Mai 1958 in Steyr geboren. Er machte 1977 die Matura am Musikgymnasium in Linz. Das Studium in Wien begann er mit einigen Semestern Medizin, Germanistik und Geschichte. Nach einem Kurs an der Sommerakademie Salzburg bei Claus Pack studierte er von 1978 bis 1983 an der Akademie der Bildenden Künste Wien in der Meisterklasse der Professoren Maximilian Melcher und Arnulf Rainer. 1992 übernahm er eine Gastprofessur an der Wiener Akademie, Meisterklasse für Grafik und war dort seit 1998 Ordentlicher Professor.

„Der stilprägende Wilde Gunter Damisch ist tot. Der Steyrer war einer der wichtigsten zeitgenössischen Maler. Er war eine der prägenden Künstlerpersönlichkeiten Österreichs.“ (OÖN 2.Mai 2016, S.16).

In den 1980er Jahren spielte er in der Wiener Punkband „Molto Brutto“ auf den Instrumenten Bass und Orgel.

Gunter Damisch lebte und arbeitete in Wien und Freidegg (Mostviertel, NÖ., Gemeinde Ferschnitz)

Sein Stil machte ihn zum international bedeutendsten Vertreter österreichischer Gegenwartskunst.

Im April 2016 erlag er einer Krebserkrankung. (nach: Gunter Damisch  auf Wikipedia)

 

Seit 1981 zeigte er seine Werke in Ausstellungen.

Link zu den Ausstellungen auf der Homepage von G. Damisch:

http://www.gunter-damisch.at/

Biographie von der Homepage des Künstlers:

1958 Geboren in Steyr / Oberösterreich
1977 Matura in Linz
1977 – 1983 Akademie der Bildenden Künste, Wien Meisterklasse Prof. Max Melcher und Prof. Arnulf Rainer Diplom der Grafik
1983 Römerquelle Kunstpreis
1985 Otto Mauer Preis Max Weiler Preis
1991 Karl Rössing Preis
1992 Gastprofessur an der Akademie der Bildenden Künste, Wien Meisterklasse für Grafik
1995 Preis der Stadt Wien
1996 Anton Faistauer-Preis für Malerei des Landes Salzburg
1998 Ordentliche Professur an der Akademie der Bildenden Künste, Wien Preis bei der 2. Internationalen Graphiktriennale, Prag Oberösterreichischer Landeskulturpreis für Graphik
2011 Würdigungspreis Land Niederösterreich

(Lebenslauf von der Homepage: www.gunterdamisch.at)

Viele Auszeichnungen erhielt Gunter Damisch für seine Werke (nach: Gunter Damisch auf Wikipedia)

1983 Römerquelle-Kunstwettbewerb

1985 Otto-Mauer-Preis, Max Weiler Preis

1991 Karl-Rössing-Preis

1995 Preis der Stadt Wien für Bildende Kunst

1996 Anton-Faistauer-Preis für Malerei des Landes Salzburg

Preis bei der 2. Internationalen Graphiktriennale, Prag

1998 Kulturpreis des Landes Oberösterreich für Bildende Kunst

2011 Niederösterreichischer Kulturpreis Würdigungspreis für Bildende Kunst

 

Link zur Website der Akademie der Bildenden Künste:

„Die Akademie trauert um Gunter Damisch“

https://www.akbild.ac.at/Portal/organisation/uber-uns/news/die-akademie-trauert-um-gunter-damisch-1958-1916?set_language=de&cl=de

LINKS zu Gunter Damisch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gunter_Damisch

http://noe.orf.at/news/stories/2615469/)

http://noe.orf.at/news/stories/2771718/

http://www.zeitkunstnoe.at/de/kuenstlerinnen/detailansicht/gunter-damisch

https://www.land-oberoesterreich.gv.at/174389.htm

http://www.heute.at/freizeit/kultur/Gunter-Damisch-ist-tot;art23668,1283421

http://derstandard.at/2000036059150/Maler-Gunter-Damisch-ist-tot

Videos zu Gunter Damisch:

http://www.kt1.at/kultur/video/gunter-damisch-vom-wachsen-und-werden/

Video auf dem Youtube-Kanal:

 

OÖN.Nachruf.2.5.2016

Krone.2.5.2016.Nachruf

damisch.portraet

Nach dem Bericht in „Heute“ vom 20.6.2016 soll Gunter Damisch ein Ehrengrab am Zentralfriedhof Wien erhalten. Sein Grab ist dann in unmittelbarer Nachbarschaft von Karikaturist Manfred Deix, Ex-ORF-General Gerd Bacher und Star Udo Jürgens. (Quelle: Gratiszeitung „Heute“ vom 20.6.2016, Seite 8/9)

Damisch.Ehrengrab Zentralfriedhof

Advertisements

Über redtenbacher

Redtenbacher Fan
Dieser Beitrag wurde unter Bildhauer, Künstler, Maler, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s