Karl Steinhuber

(1906 – 2002)

Olympiasieger im Kajak-Zweier mit Viktor Kalisch
(Silbermedaille)

Karl Steinhuber war Mitglied des Steyrer „Enns-Wildwasserklubs“

Erinnerung an Olympia 1936

  • Quelle: Kronenzeitung 21.11.2002 (Autor: Max Stöger)

Karl Steinhuber, die populäre Olympia-Legende, ist 2002 verstorben. Bei den Sommerspielen 1936 in Berlin hat er mit Partner Viktor Kalisch die Silbermedaille im Kajak-Zweier über 10.000 Meter gewonnen. Er verstarb im November 2002 im 97. Lebensjahr. Der Sport prägte sein Leben bis ins hohe Alter. LH Pühringer besuchte Steinhuber noch am Krankenbett und meinte: „Oberösterreich verlor mit Steinhuber einen seiner größten Athleten.“  Steinhuber hat als Bub noch Kaiser Franz Joseph zugewunken. „Der Kaiser war ein gütiger Mann, er hat uns Kindern vom Auto aus Geldmünzen zugeworfen!“ Steinhuber war Schneidermeister und zählte Landeshauptmann Heinrich Gleißner oder den Linzer Bürgermeistser Ernst Koref zu seinen Kunden.

Seine sportliche Sternstunde schlug am 7. August 1936 bei den Olympischen Spielen in Berlin. Mit Viktor Kalisch gewann er im Kajak-Zweier über 10.000 Meter die Silbermedaille, knapp hinter den Deutschen Wevera. Steinhuber war glücklich mit der Silbermedaille. Diese sportliche Leistung zählt umso mehr, war er doch von Jugend an mit einem steifen rechten Knie durchs Leben gegangen. Dieses Handicap ließ ihn in seiner sportlichen Leistung nicht einschränken. Der Sport blieb bis ins hohe Alter sein Jungbrunnen. Noch als 90jähriger lief er auf Langlaufskiern rund um den Sternstein.

Bildershow:  

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Steyr ist eine Hochburg des Wassersports

  • Quelle: M. Brandl, Neue Geschichte von Steyr, S. 307

Die schnellen Gewässer der Steyr und insbesondere der Steyr, sowie der 1948 entstandene Staninger Stausee haben den Ruder- und Paddelsport in Steyr sehr begünstigt.

1936 wurde der Steyrer Enns-Wildwasserkreis (1923 gegründet) aufgelöst und als Enns-Wildwasserklub mit neuen Statuten weitergeführt. Bei der Olympiade in Berlin 1936 wurden Viktor Kalisch und Karl Steinhuber von diesem Klub Gewinner der Silbermedaille über 10.000 m Rudern.

Karl Steinhuber (born May 1, 1906) was an Austrian sprint canoer who competed in the late 1930s. He won a silver medal in the K-2 10000 m event at the 1936 Summer Olympics in Berlin.

Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Karl_Steinhuber

Olympische Sommerspiele 1936/Kanu

Bei den XI. Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin wurden neun Wettbewerbe im Kanu auf der Regattastrecke Berlin-Grünau ausgetragen. Pro Wettbewerb war ein Kanu je Land zugelassen. Die Langstreckenrennen fanden nicht auf einem Rundkurs statt, sondern auf einer geraden Strecke.

Medaillengewinner

Zweier-Kajak 10.000 m:

Platz Land  Sportler       Zeit

1       GER : Paul Wevers, Ludwig Landen 41:45,0 min

2       AUT : Viktor Kalisch, Karl Steinhuber 42:05,4 min

3       SWE : Tage Fahlborg, Helge Larsson  43:06,1 min

Advertisements

Über redtenbacher

Redtenbacher Fan
Dieser Beitrag wurde unter Persönlichkeiten, Sportler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s